Neuigkeiten auf einen Blick
"Laufend" etwas Gutes tun

Sponsorenlauf im Pfühlpark am 2. Juni 2014

Der diesjährige Sommer-Sporttag der Wartbergschule wird als Sponsorenlauf organisiert.
Der Erlös des Spendenlaufs soll zu 50 % der pädagogischen Einzelförderung im Mehrgenerationenhaus (Patenschaftsprojekt) dienen und zu 50 % unserer Schule selbst zur Verfügung stehen.
Wir planen 2015 das nächste Zirkus-Schulfest und freuen uns, wenn durch persönlichen Einsatz unserer Schüler und Eltern Gelder erlaufen werden. Alle Eltern der Wartbergschule werden bald mit einem ausführlichen Schreiben informiert.
gez. Hetzinger

sponsorenlauf2010 1sponsorenlauf2010 3

Impressionen aus dem Jahr 2010

 
Der ganz besondere Ausflug der Klasse 4c der Wartbergschule

IMG 2354

Deutschhof öffnet die Türen

Am 22. Mai 2014 machte die Klasse 4c der Wartbergschule (WBS) einen Ausflug zum Deutschhof. Nach ca. 35 Minuten kamen die Schüler zu Fuß an. Frau Stähle und Frau Marschall machten die Führung.
Die 4c lernte Vieles über Papier, z.B. wie es hergestellt wird und aus was es besteht. Im Deutschhof waren die Schüler circa zweieinhalb Stunden. Zu Beginn der Führung durfte die Klasse 4c Papier herstellen.
Der Herstellungsprozess des Papiers bestand aus mehreren Schritten. Einige davon durften die Kinder selber ausführen. So konnten die Schüler mit Hilfe von Farbe, einem Sieb, einer Druckerplatte und einer Presse am Herstellungsprozess entscheidend mitwirken. Am Ende dieses Prozesses musste das hergestellte Papier ungefähr 24 Stunden an der Druckerplatte dran bleiben, bevor es gelöst werden konnte und zur weiteren Verwendung genommen wird.
Anschließend führte Frau Marschall die Klasse in einen anderen Raum zu Frau Stähle, die die Geschichte des Papiers erklärte. Die Kinder lernten auch, dass es mehrere Möglichkeiten gibt Papier herzustellen. Früher stellte man Papier in Handarbeit her, heutzutage aber produzieren riesige Maschinen große Mengen von Papier.
Zudem war es erstaunlich für die Kinder zu erfahren, dass man circa alle 15 Minuten mindestens ein Mal Papier sieht, weil es fast überall zu finden ist, z.B. in Teepackungen, Schulheften, Tapeten usw. Frau Stähle erklärte in welchen Gegenständen Papier zu finden ist.
Zum Schluss verabschiedeten sich die schlauer gewordenen Schüler und als sie draußen waren, ging es zurück an die Schule.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich die Kinder am meisten über die Ausstellung freuten, weil sie dort selber viel erkunden durften.
von Leonard Sawadski

IMG 2362IMG 2366

 
Lesung in der Stadtbibliothek Heilbronn

Sehr lustige Lesung in der Stadtbibliothek Heilbronn zum Kinderbuch Cowboy Klaus von und mit Eva Muszynski (Klasse 1c am 05.05.2014)

Wer kennt ihn nicht, den kleinen Cowboy mit dem großen Hut?
Cowboy Klaus lebt zusammen mit seinem Schwein Lisa und der Kuh Rosi auf der Farm »Kleines Glück« im Wilden Westen. Dort muss der kleine Cowboy mit dem riesigen Hut so manches Abenteuer bestehen: den Kaktuswald rasieren, auf einem pupsenden Pony reiten oder gegen den fiesen Fränk kämpfen.
Gelungene Literatur für Erstleser, witzig, spannend und immer wieder lesenswert!

Cowboy KLaus

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 5 von 33